zurück zur Startseite

Geschichte

1996 stand die Hofnachfolge des Kardenhofes zur Diskussion. Der Hof sollte, wenn sich innerhalb der Familie keine Nachfolger finden würden,  per Los an ortsansässige Bauern verpachtet werden. Damit wäre eine ökologische Einheit, welche Arthur und Annerös Schwab-Plattner während einem viertel Jahrhundert, im Schweisse ihres Angesichts geschaffen haben, zerstört worden. Schon 1975 haben Arthur und Annerös an die Natur gedacht und auf den 30 Hektaren Land Hecken gepflanzt und Magerwiesen mit Buntbrachen vernetz.
Inzwischen zeigen sich auf dem Gebiet vom Kardenhof seltene Vogelarten wie der Sumpfrohrsänger oder der Eisvogel. Das eine solche Oase im strukturierten, Grossen Moos bei Kerzers nicht auseinander genommen werden darf, war uns sofort klar. So habe ich (Urs Altmann) als Kaufmann, im Alter von 37 Jahren, ein einjähriges Praktikum bei einem Landwirt in Heitenried, gefolgt von einem Jahreskurs an der Landwirtschaftlichen Berufsschule Rütti in Zollikofen absolviert und den eidgenössischen Fähigkeitsausweis als Landwirt erhalten. Judica und ich konnten nun den Hof der Eltern von Judica am 1. Januar 2000 übernehmen, just zudem Zeitpunkt an dem die Landwirtschaft in der Schweiz im grössten Strukturwandel ihrer Geschichte stand. Einen Strukturwandel der bis jetzt nicht abgeschlossen ist und der die Landwirte in die Abhängigkeit des Grosshandels treibt und sie dazu zwingt Ihre Berufsehre zu verhöhnen, um dem Kostendruck standzuhalten, wollen wir nicht mitmachen. Wir halten christliche Werte hoch und haben uns entschlossen, unsere Produkte ehrlich und direkt an die Endverbraucher weiterzugeben. So haben wir uns konsequent für die Direktvermarktung entschieden. Bereits während meiner Ausbildungszeit an der  Rütti haben wir begonnen am Berner Markt teilzunehmen. Die Blumenkunst von Judica wurde bald unentbehrlicher Bestandteil des Samstagmarktes.

Im Sommer 2001 haben wir an der Brunngasse in Bern einen kleinen Laden eröffnet, der mancher Bernerin und manchem Berner zum Geheimtipp wurde.
Seit Frühjahr 2005 dürfen wir unsere Ware, dank besonderer Fügung, an einem exklusiveren und der Kunst des Schönen gerechteren Standort, auslegen.
Besuchen Sie unsere Hofboutique an der Kramgasse 60 um ein paar Minuten auszuklinken. Sie dürfen sich ruhig auch nur satt sehen, denn wir wissen, einmal werden Sie wiederkommen...

To top

Kardenhof
Ackerbau
Marktstand
altes Geschäft an der Brunngasse
neues Geschäft an der Kramgasse 60
 
flair Blumen- und Hofboutique
Kramgasse 60, CH-3011 Bern - Telefon ++41 (0) 31 311 37 30